Die Stunde der Managed Service Provider ist gekommen – Systemintegratoren, adé!

Questo è il momento dei Managed Service Provider
Questo è il momento dei Managed Service Provider
Ja, es gab die fetten Jahre für die IT-Branche, in denen jenes Geschäftsmodell, das auf dem Verkauf von Produkten, Lizenzen und Wartung fußte, die Ansprüche des Marktes erfüllen und die Kassen der Partner und IT-Anbieter füllen konnte. Firmenkunden und Partner nutzten dieses bewährte Modell – auch weil es zum damaligen Zeitpunkt das einzig verfügbare war. In diese Zeitperiode fällt auch das Aufkommen von neuen, IP-basierten Telefonanlagen. Diese traten in Konkurrenz zu den traditionellen Telefonanlagen und begannen schrittweise mit der Integration der Sprachkommunikation im Unternehmensnetzwerk.

Und auch wenn die IP-Umstellung noch nicht als vollständig abgeschlossen gelten kann – gerade mit Blick auf kleine und mittelständische Unternehmen, insbesondere in bestimmten Regionen – entwickelte sich die innovative VoIP-Technologie unaufhaltsam weiter. Mit immer neuen Anwendungsmöglichkeiten, neuen Optionen für Geräte nimmt sie immer mehr Raum in den Unternehmensstrukturen und deren Arbeitsabläufen ein.

„Die Stunde der Managed Service Provider ist gekommen – Systemintegratoren, adé!“ weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hosted, Managed oder Cloud? Oder etwas ganz anderes?

Unabhängig davon, ob Sie eine sofort einsatzbereite UC-Lösung suchen oder über den Aufbau einer solchen nachdenken, stellt sich während der Vorbereitungen eine Frage meist zuerst: Hosted, Managed oder Cloud?

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was diese Kategorien unterscheidet:

  • Hosted bedeutet, dass Wartung und Verwaltung der Infrastruktur durch das Unternehmen, das die Lösung nutzt, selbst durchgeführt werden. Zu dieser Infrastruktur gehören die Netzwerkanbindung, die Serverkapazitäten und die Verarbeitungsressourcen.
  • Managed bedeutet, dass die oben beschriebene Infrastruktur von Dritten betreut wird. Diese zeichnen sich für die permanente Verfügbarkeit der Infrastruktur verantwortlich, während sich die eigentlichen Anwender ganz auf die Nutzung der Lösung konzentrieren können.
  • Eine Cloud-basierte Lösung gehört ebenfalls zur Kategorie der verwalteten Lösungen. Der Unterschied besteht darin, dass Cloud-Ressourcen schnell erhöht oder verringert werden können. Sie zahlen nur für die Ressourcen, die Sie auch wirklich benötigen.

Die Idee hinter der Cloud ist es, die Komplexität der Lösung zu verbergen. Es wird eine Plattform angeboten, die bei Bedarf bequem aufgerüstet bzw. verkleinert werden kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...