Ecco come cambiare quando il cambiamento è difficile

Ihre Geschäftsstrategie muss sich weiterentwickeln

Ecco come cambiare quando il cambiamento è difficile

So wird Veränderung möglich, selbst wenn diese schwer fällt

Stellen Sie sich einen Elefanten mit einem Reiter vor. Das Tier ist riesengroß und seine Kraft auf den ersten Blick zu erfassen. Der Reiter auf seinem Rücken führt das Tier einen Weg entlang.

Was haben Elefanten und Reiter mit der Entwicklung Ihres Geschäftsmodells zu tun? Lassen Sie mich das näher ausführen. Das Buch Switch: Veränderungen wagen und dadurch gewinnen! von den Autoren Chip & Dan Heath übernimmt diese Analogie, um die Zutaten von Veränderungen zu beschreiben. Ursprünglich stammt die Metapher des Elefanten und seines Reiters vom Psychologen Jonathan Haidt.

Um Ihrem Unternehmen Veränderungen zu ermöglichen, sind Vernunft und Emotivität nötig

Der Reiter, der den Elefanten führt, ist der rationale Teil des Menschen. Dieser Reiter sind auch Sie. Der Elefant ist die emotionale Seite und somit die Kraft, die Sie weiterbringt. Achtung: Ein Mensch kann ein sechs Tonnen schweres Tier nicht mit seinen Gedanken steuern. Deshalb muss der Geschäftsführer eines Unternehmens mit dem Reiter und dem Elefanten – der Vernunft und der Emotion – sprechen. Erstere muss in die richtige Richtung geführt werden, während die Zweite als treibende Kraft auf die neuen Ziele hinarbeitet.

Der Reiter

Der Reiter ist Denker, Stratege, Planer, aber auch Visionär und fähig, Opfer zu bringen, um in Zukunft zu profitieren. Er ist problemlösungsorientiert und in seinem Kopf sind zuerst die Probleme und dann die Lösungen zu finden.

Erinnern Sie sich aber daran, dass die Vernunft dem obsessiven Nachdenken und der überbordenden Analyse zum Opfer fallen kann, welche Hürden unüberwindbar erscheinen lassen. Außerdem ist sie nicht so stark wie ein Elefant und hat keine unerschöpfliche Kraft.

Falls er den Elefanten lenken möchte, benötigt der Reiter die folgenden drei Dinge:

  1. Finden Sie Ihre Stärken: Ermitteln Sie, was bereits funktioniert und kopieren Sie es → Was derzeit funktioniert, gibt dem Reiter Sicherheit und Zuversicht.
  2. Schreiben Sie sich die wichtigsten Schritte auf: Erstellen Sie einen klaren Leitfaden mit genauen Verhaltensweisen → Mehrdeutigkeit hat Verwirrung und Chaos zur Folge.
  3. Richten Sie alles auf das Ziel aus: Behalten Sie im Hinterkopf, wohin Sie sich bewegen und warum sich der Weg lohnen wird.

Der Reiter zieht meistens Lösungen in Erwägung, deren Ausmaß jenem des Problems entspricht. Denken Sie aber daran, dass große Probleme meistens mit vielen kleinen Lösungsansätzen aus der Welt geschafft werden können!

Der Elefant

Der Elefant ist sehr stark, benötigt aber gleichzeitig Zusicherungen und einen Lohn. Ist der Reiter pessimistisch, blickt der Elefant voller Optimismus ins Leben (oft unberechtigterweise). Er toleriert allerdings keine Fehlschläge und erschrickt sich schnell.

Um an der emotionalen Seite zu arbeiten, versuchen Sie folgendes:

  1. Finden Sie das richtige Gefühl, auf das Sie aufbauen können: Etwas zu wissen, löst keine Veränderungen aus, dafür müssen Sie etwas spüren.
  2. Passen Sie die Veränderung an: Sie dürfen den Elefanten nicht zu sehr erschrecken, nähern Sie sich dem Ziel schrittweise!
  3. Lassen Sie die Menschen mit den Anforderungen des Wandels wachsen: Statten Sie sie mit einer Erfolgsmentalität aus und bereiten Sie sich auf eventuelle Fehler vor.

Fazit

Vernunft alleine reicht nicht aus: Personen werden nicht nur durch Zahlen und Statistiken motiviert. Die Emotion ist eine extrem wichtige Komponente Ihres Unternehmens. Kein Weg ist zu unwegsam oder zu lang, wenn Ihr Kopf mit Ihrem Elefanten kommunizieren kann.

Wenn Sie weitere Tipps erhalten möchten, abonnieren Sie unser kostenloses Magazin!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.