Partner Story aus Österreich: TOOL IT

Auf Wildix aufmerksam wurde ich durch den Tipp eines Schweizer Partners, der meinte – „Schau dir DAS mal an!”
Hannes Jauk, CEO

TOOL IT  wurde 1996 im Wiener Cafè Sperl zwischen Apfelstrudel und Melange gegründet – wohl nicht ganz zufällig bedenkt man, dass gerade die als österreichisches Kulturgut geltenden Wiener Kaffeehäuser den Ort schlechthin darstellen, der für Kommunikation und regen Austausch steht. Dreh- und Angelpunkt der Unternehmensidee von TOOL IT war es, die Kommunikationsmöglichkeiten von Unternehmen zu optimieren. Zunächst arbeitete man noch als klassisches IT-Unternehmen mit einem größeren Portfolio, vor rund 10 Jahren spezialisierte sich das Unternehmen zunehmend auf VoIP und UC-Lösungen.

Hannes Jauk von TOOL IT ist Ende 2015 auf Wildix aufmerksam geworden und zwar durch den Tipp eines Schweizer Geschäftspartners, der meinte: “Schau dir DAS mal an!”

Das Team von TOOL IT hat auf diesen Hinweis hin recherchiert, die Wildix-Lösung näher angeschaut und sehr schnell gemerkt, dass es sich um eine äußerst innovative Lösung handelte. Bereits im Februar 2016 absolvierte TOOL IT die Schulung als Wildix Field Engineer und ist als Wildix-Partner ins Geschäft eingestiegen. TOOL IT installiert Wildix fallweise On-Premise, das wahre Potential von Wildix liegt für TOOL IT allerdings im Bereich „UC&C as a Service“. Das Wiener IT-Unternehmen forciert daher dieses innovative und zukunftsweisende Angebot auf dem Markt.

Im Portfolio von TOOL IT finden sich auf Grund der zehnjährigen Marktpräsenz auch andere Hersteller, wie etwa Swyx und Starface. Wildix punktet aber durch simple Handhabung und einfache Lösungen. Ein Beispiel unter vielen: Telefone können im Remote-Modus provisioniert werden, unglaublich einfach und ressourcensparend. Das Lizenzmodell von Wildix ist ebenfalls ausgesprochen einfach gehalten. Der Endkunde kann es jederzeit ändern und flexibel an seine Bedürfnisse anpassen. Das ist ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Herstellern, deren Lizenzmodelle in der Regel sehr viel komplexer gestaltet sind.

Die Tatsache, dass die Wildix-Lösung webbasiert ist und den WebRTC-Standard einbindet, signalisiert für Hannes Jauk einen deutlichen Innovationsschub, und zwar in genau die richtige Richtung der Kommunikationstechnik der Zukunft.

Die gesammelten Erfahrungswerte belegen laut Hannes Jauk, dass Wildix in der Lage ist, auf die vielfältigen Funktionsanforderungen der Kunden mit echten Lösungen zu antworten. Die Stärke von Wildix ist dabei die Mandantenfähigkeit der Lösung. TOOL IT hat Projekte realisiert, bei denen es zentral war, dass die Cloud- oder auch On-Premise-Telefonanlage mehrere Rufnummern verwalten kann. Der Kunde – also das auftraggebende Unternehmen – hatte nämlich mehrere Rufnummern und es sollte jederzeit ersichtlich sein, welches Unternehmen angerufen wurde. Wildix kann solche Lösungen maßgeschneidert umsetzen, die Anzeige der jeweiligen Anrufnummer geht über alle Endgeräte hindurch. Hier erweist es sich auch als Vorteil, dass alle Endgeräte von Wildix angeboten werden. Wenn diese zum Einsatz kommen, sind sie natürlich bestens integriert. Man muss sich nicht mit verschiedenen Herstellern herumschlagen, sondern verfügt über eine einheitliche Lösung.

Ein weiterer Pluspunkt von Wildix ist die Integration von ERP-Systemen. Dazu sind nicht mehrere Systeme notwendig, also mehrere Schnittstellen, die Probleme verursachen könnten – nein, das alles ist mit einem einzigen System, dem Wildix-System, möglich, – und es sind viele weitere Funktionsanforderungen realisierbar!

Natürlich haben auch Partner Träume und Wünsche, einige sind leichter zu realisieren, andere schwieriger. Hannes Jauk notiert auf dem Wildix Wunschzettel: “Was ich mir noch wünschen würde, das wären erweiterte Schulungen oder Webinare, so dass nach erfolgter FEA-Zertifizierung man über weitere Fortbildungsangebote in die Tiefe gehen kann und Teilbereiche speziell abhandelt. Spontan denke ich da an den Themenbereich API. Schön wäre auch das Erarbeiten von einzelnen Case Studies wie etwa der Installation einer Hotelintegration im Rahmen eines technischen Trainings.” Wie gesagt, nicht alles ist kurzfristig umsetzbar – aber Wildix achtet auf seine Partner und versucht ihnen entgegenzukommen. Und TOOL IT ist ein zufriedener Partner, wie Hannes Jauk bestätigt.

Hannes Jauk bringt es auf den Punkt: “Ich mag Wildix. Klar kann man immer einiges verbessern. Wir haben beispielsweise einige Feature-Requests. Aber das ist eine Stärke von Wildix, dass diese Feature-Requests angenommen und umgesetzt werden. Nehmen wir nur das Beispiel der Integration mit Microsoft Outlook und Office 365. Das wurde wirklich toll gemacht!”

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.