Die Wahrheit über WMS 4.0 – und nichts als die Wahrheit

La verità su WMS 4.0, una volta per tutte

Also gut, WMS 4 hat ein paar wirklich nette Features an Bord. Aber ist das wirklich eine so große Sache? 

Die Antwort muss ganz klar ja lauten! WMS 4 ist wirklich wichtig!

Die Story eines beliebigen Anbieters:

  • Ich habe etwas wirklich Cooles entwickelt
  • Ich kann erste Erfolge am Markt erzielen
  • Ich habe ein paar mehr Dinge hinzugefügt
  • Ich mache gute Geschäfte und verdiene Geld
  • Ich kaufe fremde Lösungen hinzu, denn das ist einfacher, als selbst zu entwickeln
  • Ich integriere diese Lösungen in mein Produkt – so gut es halt geht
  • Ich kaufe weiter auf und integriere immer mehr
  • Ich verkaufe meine Lösung wie geschnitten Brot und das Leben ist großartig
  • …und plötzlich ist alles vorbei!

Warum? Weil er während des ganzes Prozesses nicht mehr in sein Kernprodukt investiert hat. Er hat zu keinem Zeitpunkt die Ressourcen (Zeit und Geld) investiert, um eines der wichtigsten Dinge zu tun, die ein Technologieunternehmen tun muss: Die Verbesserung des zu Grunde liegenden Frameworks.

Technologie-Anbietern passiert dies aus unzähligen Gründen ständig. Oft scheut man schlicht die notwendigen Investitionen oder erachtet den Zukauf von Technologien als eine praktikable und einfachere Alternative im Vergleich zur Verbesserung der Kernprodukte.

Das führt später dazu, dass die Entwickler irgendwann dazu gezwungen sind, mit veralteten Werkzeugen neue Dinge zu erschaffen. Dies ist natürlich furchtbar ineffizient und wird mit fortschreitender Zeit immer schwieriger. Bald ist es kaum noch möglich, überhaupt ein Upgrade zu vollziehen und die dafür benötigten Ressourcen bereitzustellen. Man schlittert in eine sogenannte Catch-22-Situation.

Betrachten Sie es von dieser Weise:

Ihr Rasen wächst jeden Tag und Sie besitzen nur einen veralteten Handrasenmäher. Es wird von Tag zu Tag zu einer immer größeren Herausforderung, den Rasen zu mähen. Und wenn Sie sich niemals dazu aufraffen können, in diesen schicken und modernen Aufsitzmäher im örtlichen Baumarkt zu investieren, wird sich daran auch nichts ändern. Die Aufgabe wird stattdessen auch weiterhin von Tag zu Tag schwieriger.

Dasselbe gilt für die von Entwicklern genutzten Werkzeuge. Veraltete Dienste, Bibliotheken, APIs, etc. stehen sinnbildlich für den alten Handmäher. Sie sind für die Aufgabe ungeeignet und begrenzen wesentlich den Fortschritt, den Du pro Arbeitstag
erzielen könntest.

WMS 4 ist genau dieses Upgrade an der Kern-Infrastruktur. Es ist nicht nur wichtig, es ist unverzichtbar für das Überleben des Produkts! Es ist der Beweis, dass Wildix alles dafür tut, um auch in Zukunft flexibel und schnell auf Anforderungen der Partner und des gesamten Marktes reagieren zu können.

Lang lebe der Aufsitzmäher!

… bis der selbstnavigierende, automatisierte Rasenmäher erfunden ist und ein weiteres Update
notwendig wird!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.