Was ist Unified Communications bzw. UC?

Indem Sie diese neuen Technologien in Ihrem Unternehmen richtig einsetzen, können Sie Ihre Kommunikation verbessern und Ihre Geschäfte ankurbeln.

Falls Sie Unternehmer und auf der Suche nach einer effizienteren Kommunikationslösung sind, kennen Sie bestimmt die folgenden beiden Begriffe: VoIP (Voice Over IP) und Unified Communications (UC).

Viele von Ihnen sind wahrscheinlich auch in der Lage, den Unterschied zwischen PSTN und ISDN zu erklären.

Eine VoIP-Telefonanlage bietet im Gegensatz zu einem normalen Telefonsystem zahlreiche Vorteile. (Falls Sie mehr dazu wissen möchten, klicken Sie hier und lesen Sie den Blogbeitrag über die Migration von PSTN zu VoIP).

Was Unified Communications betrifft, ist die Sache allerdings etwas weniger klar. In diesem Artikel versuchen wir, die Unterschiede genauer zu erklären.

Was ist Unified Communications?

Unified Communications“ ist ein Begriff, der sich auf eine Gruppe verschiedener Technologien und Systeme bezieht.

Experten beschreiben Unified Communications als Kommunikationslösungen und Produkte, die die Geschäftsprozesse optimieren.

Unified Communications bzw. integrierte Kommunikation bedeutet:

Zugriff auf verschiedene Kommunikationsdienste über unterschiedliche Geräte.

Ein Benutzer kann eine Nachricht mit einem Gerät senden bzw. empfangen und über andere Geräte darauf zugreifen. Ein praktisches Beispiel: Ich kann die Nachrichten auf meinem Anrufbeantworter über mein Schreibtischtelefon, mein Softphone oder mein Handy abhören.

Ein komplettes, konsequentes Nutzererlebnis mit verschiedenen Geräten und Benutzeroberflächen.

Von einem VoIP-Kommunikationssystem erwarten sich Benutzer eine komplette Oberfläche mit allen UC-Funktionen, welche über alle Geräte, wie Softphones, Smartphones oder Tablets, zur Verfügung stehen.

Integration von Kommunikation, Audio, Video und Daten

Zugriff auf Audio- und Video-Kommunikation (1:1- oder 1:n-Kommunikation), Chats, File-Sharing und Desktop-Sharing über eine einzige online Benutzeroberfläche.

Integrierte Kommunikation vs. nicht integrierte Kommunikation

Es gibt viele Firme, die keine im System integrierte Tools verwenden und dennoch der Meinung sind, eine UC-Lösung zu nutzen.

Warum entschieden sich viele Firmen für VoIP-Lösungen, nutzen aber keine Unified Communications-Lösungen? Warum haben andere Firmen eine UC-Lösung gekauft, nutzen diese aber nicht?

Aus diesen Gründen sollten Sie für Ihre Videokonferenzen, Sofortnachrichten und anderen Funktionen nicht Skype, WhatsApp, Telegram oder Viber, sondern eine Unified Communications-Lösung nutzen:

  1. Falls Sie verschiedene Anwendungen verwenden, müssen diese von den Benutzern installiert und aktualisiert werden. Außerdem nutzen die Benutzer dieselben Tools bei der Arbeit und für ihre private Kommunikation, was zur Folge hat, dass sie von privaten Nachrichten gestört werden.
  2. Die Benutzer müssen Benachrichtigungen auf verschiedenen Geräten lesen (Handy, Laptop, Softphone). Dabei besteht das Risiko, dass wichtige Informationen verlorengehen. Der Informationsaustausch wird langsamer, wodurch sich auch Entscheidungen verzögern. So bleiben Geschäftsmöglichkeiten ungenutzt.
  3. Benutzer brauchen doppelt so lang, um zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Ihnen steht kein gemeinsames Telefonbuch zur Verfügung. Eine auf einem Gerät erhaltene Nachricht kann nicht auf einem anderen Gerät angezeigt werden.

Viele Unternehmer sind der Meinung, dass ein VoIP-System ausreicht und Unified Communications-Systeme Luxus sind. Doch das Gegenteil ist der Fall: Unified Communications ist eine Notwendigkeit. Die Verwendung verschiedener Programme und Anwendungen ist ein Luxus, den sich immer weniger Firmen leisten können.

Es gibt aber immer noch viele Unternehmer, die an Unified Communications zweifeln und vermuten, dass diese keine konkreten Vorteile für das Unternehmen bringen. Häufig wissen Unternehmen, die Unified Communications-Lösungen nutzen, gar nicht, dass ihre Kunden ihre Sofortnachrichten-Tools nicht verwenden. Das Problem ist meist, dass die Vorteile dieser Systeme nicht ausreichend erklärt wurden.

Der letzte Punkt ist der wichtigste. Nicht alle Unified Communications-Lösungen sind gleich und es gilt, besondere Faktoren zu berücksichtigen, um Geld- und Zeitverlust bei der Wahl eines neuen Kommunikationssystems zu vermeiden.

Die 4 häufigsten Fehler bei der Wahl eines UC-Systems

Hier sind die 4 häufigsten Fehler bei der Wahl eines UC-Systems.


Geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse ein, um das Whitepaper herunterzuladen
„Die 4 häufigsten Fehler bei der Wahl eines UC-Systems“

Datenschutz* Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.*
Newsletter Ja, ich möchte den Wildix Newsletter erhalten. Die Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar.


Die Vorteile von Unified Communications

Unified Communications haben zahlreiche Vorteile. Nachfolgend präsentieren wir Ihnen die wichtigsten.

Kein Zeitverlust durch nutzlose Kontaktaufnahme

Wie viel Zeit brauchen Sie, um eine Person zu erreichen, nur um dann zu erfahren, dass sich diese Person gar nicht im Büro befindet, krank im Bett liegt, oder auf Geschäftsreise ist? Wenn Sie Ihren Kollegen über ein Kollaborationstool Ihren Präsenzstatus anzeigen können, sind alle über Ihren Standort und Ihre Verfügbarkeit informiert. Dadurch wird sehr viel Zeit eingespart.

Geschäftsreisen reduzieren

Videokonferenzen ermöglichen es Ihnen, weniger persönliche Meetings in Konferenzräumen abzuhalten und diese durch Web-Konferenzen mit internen und externen Teilnehmern zu ersetzen. Dank der Synchronisierung mit Outlook und dem Google Kalender können diese Konferenzen optimal geplant werden. Mitarbeiter haben dank der Desktop- und File-Sharing-Funktionen die Möglichkeit, gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, und können auch im Audiomodus an einer Konferenz teilnehmen.

Überall arbeiten

Es gibt viele Tätigkeiten, für die Reisen notwendig sind. Das UC-System von Wildix ermöglicht es Ihnen, Flexibilität an den Arbeitsplatz zu bringen.

Mitarbeiter können nicht nur von Zuhause aus arbeiten, sondern sind auch auf Reisen immer erreichbar. Smart Working ist ein immer populärer werdender Trend.

Unified Communications vergrößern den Arbeitsplatz: das Büro ist kein physisches Zimmer mehr, sondern ganz einfach der Computer.

Das hat verschiedene Vorteile, von denen wir in diesem Artikel nur einige wenige genannt haben. Um zu überleben, benötigen Unternehmen heutzutage Zugriff auf Informationen und Flexibilität. Firmen, die nicht nach Innovation streben, werden langfristig keinen Erfolg haben.

Falls Sie Ihr Telefonsystem ersetzen möchten, suchen Sie nach einem VoIP-System, das gleichzeitig ein Unified Communications-System ist.

Wildix Unified Communications

Das System von Wildix wurde so gestaltet, dass es mit niedrigen Wartungskosten einfach zu installieren und zu managen ist. Anders als andere Lösungen, die auf dem Markt verfügbar sind, bietet Wildix eine vollständige Palette von Hardwareprodukten und Funktionen für Unified Communications und Collaboration.

Wildix war der erste Anbieter, der die WebRTC-Technologie in eine UC&C-Plattform integrierte.
Besonders viel Wert legt Wildix dabei auf das Nutzererlebnis.

Benutzer sind mit Wildix sofort und ohne Einschulung in der Lage, alle Funktionen des Systems zu nutzen.
Hassan Khalid (der IT- Manager von Sanrio) erklärt, warum er die Wildix-Lösungen als Kommunikationssystem ausgewählt hat: „Der große Vorteil ist, dass jeder Benutzer (die Sekretärin aber auch der Handelsvertreter) alle die Funktionen nutzen kann, die das System zur Verfügung stellt.”

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.