Die “Pomodoro-Technik” und Tipps für eine bessere Work-Life-Balance

… und natürlich zur Produktivitätssteigerung

Wir alle möchten am Arbeitsplatz effizient und produktiv sein. Doch hin und wieder kommen wir an den Punkt, an dem der Geist seinen eigenen Weg geht. Egal, wie sehr man versucht, sich zu konzentrieren. Zum Glück gibt es verschiedene Hacks, die Ihnen helfen, auf einem hohen Produktivitätsniveau zu bleiben, den Aufschub von Aufgaben zu vermeiden und am Ende nicht ausgebrannt zu sein.

1. In Intervallen arbeiten

Durch regelmäßige Pausen können Sie Ihre Produktivität deutlich steigern und verhindern, dass Sie sich ausgebrannt fühlen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Menschen in der Regel im 90-Minuten-Takt (volle Konzentration bis zur Ermüdung) arbeiten. Das bedeutet, dass Sie alle 1,5 Stunden eine kleine Pause machen sollten.

Die beliebte Pomodoro-Technik empfiehlt, Ihre Zeit (Aufgaben) in 25-Minuten-Intervalle aufzuteilen und 5-minütige Pausen einzulegen, um so die Produktivität zu steigern.

Wir sind alle verschieden. Deshalb sollten Sie herausfinden, was “Ihr persönliches Intervall” zwischen Konzentrationshoch und Ermüdung ist, und einen Timer setzen, der Sie an Pausen erinnert, damit Sie den ganzen Tag über mit vollem Leistungsvermögen arbeiten können.

2. Multitasking vermeiden

Gerne sehen wir uns selbst als Meister des Multitasking und schätzen es als eine wertvolle Fähigkeit. Wissenschaftler haben jedoch bewiesen, dass der Versuch, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen, dazu führen kann, dass die Produktivität sinkt oder man nicht mehr in der Lage ist, alle Aufgaben zu erledigen. Stattdessen ist es besser, sich auf eine Aufgabe nach der anderen zu konzentrieren, als zwischen ihnen hin und her zu springen.

3. Bleiben Sie in Bewegung

Wenn Sie gerne Sport treiben und die Möglichkeit haben, nutzen Sie die Gelegenheit, um zu trainieren. Dies ist ein großartiger Weg, den Kopf freizubekommen, die Stimmung zu heben und sich zu konzentrieren.

4. Unterteilen Sie große Aufgaben in kleine Teilaufträge

Wenn Sie ständig an langen Projekten arbeiten, kommt es einem schnell vor, als würden Sie nichts erreichen. Aufgaben in kleine Meilensteine herunterzubrechen, bestärkt Sie in dem Gefühl, mehr zu erreichen. Das wiederum steigert Ihre Produktivität und Arbeitsmoral.

5. Aufgabenliste erstellen

Eine tägliche oder wöchentliche To-Do-Liste kann Sie dabei unterstützen, sich auf die Erledigung Ihrer Aufgaben zu konzentrieren. Zudem haben Sie am Ende des Tages eine Check-Liste, sodass Sie stets einen Überblick über Ihre Tätigkeiten haben.

Seien wir ehrlich – nicht alle Arbeitstage sind gleich, aber die Umsetzung einiger dieser Produktivitätstricks in Ihren Arbeitsalltag kann Ihre Arbeitsweise merklich verbessern. Finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert und erleben Sie, wie Sie tatkräftiger und produktiver werden und in kürzerer Zeit mehr erreichen können.

Wenn Sie weitere Tipps zum Management des Büroalltags erhalten möchten, lesen Sie hier mehr oder abonnieren Sie unser kostenloses Magazin!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.