Ohne LinkedIn haben Sie erst die halbe Wegstrecke geschafft

Ein kostenloses Tool, um mehr Business zu generieren. Es liegt an Ihnen, ob Sie es nutzen wollen oder nicht.

Ich hatte es schon mehrmals erwähnt, aber ich werde nicht müde, es zu wiederholen: Aus unternehmerischer Sicht ist es unerlässlich, LinkedIn zu nutzen.

Ich kann dies mit Gewissheit sagen, denn ich habe sowohl bei mir als auch bei anderen Professionals ausgezeichnete Resultate gesehen.

Bei mir war es so: Vor mehr als 5 Jahren kam ich aus Mailand nach Barcelona, ohne jemanden zu kennen. Nach 6 Monaten fand ich meinen ersten Kunden – ein B2B-Unternehmen in Barcelona – und nach 1 Jahr wurde ich kontaktiert, um Schulungen in Spanien zu organisieren. All dies war sicherlich nur dank Hart­näckigkeit, Vernetzung und einer gut definierten
Stra­tegie möglich. Aber all dies machte ein Werkzeug möglich: LinkedIn.

Mit anderen Worten: LinkedIn funktioniert. Ich bin sicher, viele Ihrer Konkurrenten sind bereits auf LinkedIn und suchen dort nach potenziellen Kunden, Mitarbeitern oder Partnern. Das heißt, dass auch Sie unter den Nutzern dieses sozialen Netzwerks potenzielle Kunden und Mitarbeiter finden können. Solche, die Sie möglicherweise bereits über andere Kanäle vergeblich versucht haben, zu finden und zu kontaktieren – mit viel Zeit und Energie.

Warum probieren Sie es nicht auch mit LinkedIn? Sie müssen nur einen Rat befolgen: sich informieren, lernen und dann handeln.

Zur Unterstützung meiner These, hier einige objektive Zahlen und Fakten: LinkedIn ist, laut einer Untersuchung von Business Insider Intelligence, das zuverlässigste soziale Netzwerk und hat bereits zum dritten Mal in Folge den ersten Platz im Digital Trust Report 2019 belegt.

Die in dem Pool von 1.974 Personen ermittelten Kategorien waren Sicherheit, Legitimität, Geme­inschaft, Nutzererfahrung, Austausch und Relevanz: Die sechs Säulen, auf denen der Wert eines sozialen Netzwerks beruht.

Die Tatsache, dass LinkedIn seit einigen Jahren als das verlässlichste soziale Netzwerk wahrgenommen wird, beruht darauf, dass es (immer noch!) eine professionelle Plattform ist. Hier finden Sie relevante und interessante Inhalte und können sich mit Fachleuten aus allen Bereichen austauschen.

LinkedIn im Vergleich zu anderen Sozialen Plattformen

Ganz anders in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Pinterest, wo sich berufliche Inhalte zunehmend mit persönlichen, Freizeit-bezogenen Inhalten vermischen.

Im Vergleich zu diesen sind die Nutzerzahlen von LinkedIn deutlich niedriger: Heute hat LinkedIn weltweit mehr als 660 Mio. Nutzer, während der Zuckerberg-Riese mehr als 1.932 Mio Nutzer hat. (Daten in der jährlichen Untersuchung von We Are Social und Hootsuite, aktualisiert bis Januar 2020) Doch hier zählt nicht Quantität, sondern Qualität.

Genau dieses Prinzip liegt der gesamten Arbeitsweise von LinkedIn zugrunde. Es spielt keine Rolle, wie viele Beiträge pro Woche Sie schreiben, sondern dass der Inhalt wertvoll ist. Es spielt keine Rolle, ob wir 500 oder 5.000 Kontakte haben. Wichtig ist, dass es sich um Fachleute handelt, die unserem Berufsleben einen zusätzlichen Mehrwert verleihen, Gele­genheiten zu Geschäftsanbahnungen schaffen oder wir anderweitig unsere Ziele erreichen – was auch immer es ist. Es ist nicht unbedingt notwendig, unserem Netzwerk jeden Tag 10 Kontakte hinzuzufügen. Jedoch ist es sicherlich wichtig, eine aktive Beziehung zu denjenigen aufrechtzuerhalten, die wir hinzufügen, wenn auch nur einen pro Monat.

Qualität statt Quantität.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.