Wildix, Gong & Automatisierung, eine starke Verkaufskombination

Wildix & Gong, Your Automation Combination for Sales

Bei der Automation geht es um weit mehr als um die Vereinfachung von Routinearbeiten. Wie bereits in unseren letzten Beiträgen erwähnt, bietet die Automatisierung von Prozessen enorme Vorteile für den gesamten Sales Funnelumso mehr, wenn sie strategisch umgesetzt wird. Dadurch entfällt nicht nur der lästige Arbeitsaufwand für bestimmte Tätigkeiten, sondern es ergeben sich Vorteile für Ihren gesamten Prozess.

Nach all dem abstrakten Gerede über die Automatisierung ist nun der Zeitpunkt gekommen, über die Anwendung in der Praxis zu sprechen: als Kombination des Wildix-Systems mit dem modernen Business-Intelligence-Tool „Gong“.

Betrachten wir dazu einen konkreten Fall und wie die Implementierung sich positiv auf Ihren Sales Funnel auswirkt.

Was ist Gong?

Doch klären wir zunächst, was Gong überhaupt ist.

Gong ist eine KI-gestützte Business-Intelligence-Lösung, die mehr Klarheit in den Vertrieb bringt. Im Grunde ist Gong ein Datenanalyse-Tool. Füttern Sie es mit realen Daten aus der Vertriebskommunikation, und es liefert Ihnen Anruf-Zusammenfassungen, Einblicke in den Vertrieb und Analyseergebnisse.

Als Sprachanalyse- und Transkriptionswerkzeug kann Gong auch Sprecher und Sprachen unterscheiden. Während Ihr Mitarbeiter spricht, gibt Gong Ihnen wertvolle Einblicke in die Unterhaltung. Diese werden mit zunehmender Einsatzdauer immer besser. Denn dank maschinellem Lernen werden die analytischen Fähigkeiten der Anwendung weiter optimiert, je mehr Daten sie zu verarbeiten hat.

Gong analysiert die Sprache in Echtzeit und stellt daraus sachdienliche Informationen zur Verfügung.

Natürlich spielt Gong seine Stärken primär dann aus, wenn es Teil eines größeren Prozesses ist. Genau deswegen hat Wildix die Lösung in sein Kommunikationssystem x-bees integriert. Diese Lösung ist speziell auf die Arbeitsabläufe bei der Akquise von Kunden zugeschnitten.

Gong & Wildix in Aktion

Wie arbeitet Gong nun mit dem Wildix-System zusammen?

Wie jede gute Automatisierungssoftware läuft auch Gong fast unbemerkt innerhalb der Wildix-Lösung. Im einfachsten Fall wird das Werkzeug einfach in das Kommunikationssystem der x-bees eingebunden und erledigt seine Aufgabe still und heimlich. Bei Bedarf werden die Analysen automatisch in das CRM Ihrer Wahl übertragen, wo Sie sie nach Belieben nutzen können.

Doch lassen Sie uns die Funktionsweise dieser Integration etwas näher betrachten.

Schritt 1: Verkaufsgespräch führen

Gong nimmt seine Arbeit auf, sobald ein Vertriebsmitarbeiter einen Anruf bei einem Interessenten tätigt bzw. erhält. So muss der Vertriebsmitarbeiter nicht daran denken, das Tool oder eines seiner Funktionen einzuschalten.

Während des Telefonats zeichnet Gong die Unterhaltung auf und transkribiert sie. Gong ist dabei in der Lage, die Sprecher zu unterscheiden. Bemerkenswert ist auch, dass Gong bestimmte Formulierungen des Interessenten erkennt.  Das betrifft insbesondere Einwände, Zögern oder die Erwähnung von Wettbewerbern.

Zudem merkt sich das Tool alles, was der Vertriebsmitarbeiter sagt. Auch, wie der Agent auf dieses Zögern reagiert, und nutzt dann seine Wissensdatenbank, um zu ermitteln, wie effektiv seine Reaktion darauf ist.

Am Ende des Gesprächs erstellt Gong eine Audioaufzeichnung und eine Mitschrift. Aber das Tool kann noch mehr. So hat es die wichtigsten Kontaktinformationen des Kunden bereits in Ihr CRM übernommen, sodass die lästige manuelle Dateneingabe entfällt.

Schritt 2: Durchgehen des Anrufs

Wie wir bereits erwähnt haben, analysiert Gong die Inhalte der Kommunikation in Echtzeit, direkt während des Anrufs. Der große Vorteil dabei ist, dass der Vertriebsmitarbeiter während des Gesprächs keine Notizen mehr machen muss, weil alles automatisch notiert wird. Doch wie jede effektive Automatisierungssoftware kann Gong mehr als nur einen Arbeitsgang im Sales Funnel vereinfachen.

Im Anschluss an das Gespräch überträgt Gong die gesammelten Daten automatisch an das CRM Ihrer Wahl. Hier können Sie bequem die wichtigsten Eckpunkte des Gesprächs sehen, die Gong für Sie ausgewählt hat: Einwände, Discovery-Fragen, Mengen und so weiter. Sie müssen sich das Gespräch nicht vollständig durchlesen, sondern gehen stattdessen die wichtigsten Punkte durch, um die Einstellung des Interessenten und die nächsten Schritte festzulegen.

Beachten Sie, dass sich diese Analyse auch auf den Gesprächsteil des Vertriebsmitarbeiters erstreckt. Zu den Daten, die hier hervorgehoben werden, gehören die vom Verkäufer gestellten Fragen, Statistiken über den Redeanteil des Interessenten und Analysen darüber, wie oft der Verkäufer Phrasen verwendet hat, die sich als vorteilhaft für einen Verkaufsabschluss erwiesen haben.

Dank dieser Aufschlüsselung kann Gong vorhersagen, was als Nächstes passieren muss, damit das Geschäft zustande kommt – insbesondere, was sich im Denken des potenziellen Kunden ändern muss und was der Vertriebsmitarbeiter tun kann, um diese Änderung herbeizuführen.

Schritt 3: Geschäftsabschluss

Nach Berücksichtigung dieser Punkte nutzen die Vertriebsmitarbeiter ihre eigenen Fähigkeiten und bringen das Geschäft zum Abschluss.

Auch wenn hier der Workflow eigentlich endet, ist Gong noch lange nicht fertig. Den das Ergebnis dieses Vorgangs und die dabei gesammelten Daten können anderen Vertriebsmitarbeitern als Anleitung dienen und ihnen zeigen, was in einem Verkaufsgespräch funktioniert und was nicht.

Mindestens ebenso wichtig ist jedoch, dass all diese Informationen automatisch in Ihre Vertriebsliste aufgenommen werden, sodass die übliche manuelle Dateneingabe entfällt. Wie jedes effektive Automatisierungstool macht Gong das Sammeln relevanter Daten zu einem schnellen, nahtlosen und völlig unkomplizierten Unterfangen – und das alles, ohne dass Sie stundenlange Arbeit in den Vorgang investieren müssen.

Wildix hält alles zusammen

Damit alles reibungslos läuft, braucht es jedoch ein robustes Kommunikationssystem, über das Sie diese Verkaufsgespräche führen können. Wie bereits erwähnt, benötigt ein CRM eine vereinheitlichte Kommunikationsintegration, um optimal zu funktionieren, und das gilt auch für die Automatisierung der Arbeitsabläufe bei Verkaufsgesprächen. Schließlich sind Flexibilität und sinnvolle Integrationen das A und O für den Einstieg in die Automatisierung, und zwar aus einem einfachen Grund: Jede Software, die Sie automatisieren möchten, sollte leicht konfigurierbar sein.

Die oben genannten Verfahren sind beispielsweise in x-bees, der Vertriebskommunikationslösung von Wildix, verfügbar. Da x-bees speziell für die Arbeit mit Gong entwickelt wurde, bietet es direkt alle Vorteile eines automatisierten Arbeitsprozesses. Und das neben den Möglichkeiten, die x-bees von sich aus bietet.

So schwierig die Automatisierung von Prozessen auch sein mag: Mit dem richtigen System lassen sich diese Verfahren direkt nach der Installation zügig einführen.

In unserer Video-Demonstration erhalten Sie noch mehr Details über Wildix und Gong:

Fazit: Automatisierung

Im Idealfall ersetzt die Automatisierung nicht die menschliche Arbeit, sondern ergänzt sie. Einfache Aufgaben wie die Erfassung von Notizen, die Dateneingabe und die Analyse von Rohdaten eignen sich nicht nur deshalb besonders gut für die Automatisierung, weil sie gewöhnlich kaum Aufmerksamkeit erfordern. Wichtiger ist, dass ein Unternehmen durch die Automatisierung dieser Vorgänge seinen Mitarbeitern mehr Zeit und Energie für die Aufgaben verschafft, die mehr Sorgfalt und Bedacht erfordern.

Wenn es darum geht, Verkäufe abzuschließen, sind das Gespräch mit potenziellen Kunden und die Formulierung von Kommunikationsstrategien die wichtigsten Faktoren, die der Mensch beitragen kann. Alle Bemühungen, die Maschinen in den Vertrieb einbringen, müssen diesen Hauptaktivitäten zugutekommen.

Gong und Wildix bieten alle Voraussetzungen für die Automatisierung, da sie genau auf dieses Ziel ausgerichtet sind. Die hier vorgestellte Automatisierung dient von Anfang bis Ende dazu, mit Interessenten zu kommunizieren und diese Kommunikation zu verbessern. Die Lösung will keine Vertriebsmitarbeiter ersetzen, denn das ist nicht zielführend. Stattdessen leitet sie die Bemühungen der Kollegen auf produktive Aufgaben um, die ihre besonderen Fähigkeiten erfordern.

Nach dieser einfachen Philosophie arbeiten Wildix und Gong in allen Schritten Ihres Sales Funnels für einen effektiveren, nutzerorientierten Workflow.

Wenn Sie weitere Tipps zum Technologieeinsatz zur Verbesserung von Arbeitsabläufen erhalten möchten, abonnieren Sie unser kostenloses Magazin!

Social Sharing
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.